Prostagutt® forte – Qualität aus einer Hand

„Alles aus einer Hand“ ist seit über 150 Jahren das Selbstverständnis im Unternehmen Dr. Willmar Schwabe. Unser Anspruch ist, pflanzliche Arzneimittel von höchster Qualität herzustellen. Im Hinblick darauf, dass bei unseren Arzneimitteln das Ausgangsmaterial Pflanzen sind, stellt dieser Qualitätsanspruch hohe Anforderungen, die den gesamten Herstellungsprozess umfassen.

Höchste Qualität gilt bei unseren pflanzlichen Arzneimitteln insbesondere deshalb, weil an diese die gleichen Qualitätsansprüche gestellt werden wie an chemische Präparate. Und für ihre Zulassung müssen auch pflanzliche Arzneimittel ihre Wirksamkeit im jeweiligen Anwendungsgebiet und ihre gute Verträglichkeit nachweisen.

Im Gegensatz zu chemischen Arzneimitteln ist die Wirkweise von pflanzlichen Arzneimitteln (Phytopharmaka) jedoch viel komplexer: Sie beruht nicht auf einem einzelnen Inhaltsstoff, sondern auf einem Gemisch an Inhaltsstoffen, dessen gleichbleibende Zusammensetzung in jeder Produktionscharge gewährleistet sein muss.

Arzneipflanzen unter kontrollierten Anbaubedingungen
Sägepalme (Sabal) Feld
Qualität / Herstellung im Labor
Nach jedem Verfahrensschritt werden Proben gezogen und untersucht.

Qualität kommt nicht von ungefähr – sie wird sorgfältig erarbeitet

Für den aus der Pflanze gewonnenen Extrakt und für das daraus hergestellte Fertigarzneimittel ist bereits die Qualität der Ausgangspflanzen von entscheidender Bedeutung. Je nach Umwelt-, Wachstums- und Erntebedingungen enthalten die Pflanzen unterschiedliche Wirkstoffkonzentrationen. Die Spezialisten bei Dr. Willmar Schwabe überwachen diese Bedingungen engmaschig mit unseren Partnern für Arzneipflanzengewinnung weltweit.

Eine ebenso entscheidende Rolle für die Qualität unserer Arzneimittel spielt der Herstellungsprozess, der bereits mit Anlieferung der geernteten Rohstoffe am Hauptsitz der Schwabe-Gruppe in Karlsruhe beginnt.

Bereits vor der Verarbeitung wird das pflanzliche Ausgangsmaterial – auch Droge genannt – nach dem neusten Stand der Wissenschaft auf Inhaltsstoffe, Reinheitsparameter und Kontaminanten geprüft. Nur Ausgangsmaterial, das diese Prüfung besteht, wird für die Extraktion eingesetzt. Auf Basis der Analytik wird eine sogenannte Drogenmischung erstellt, die in die Extraktion eingebracht wird.

„Die Qualität des Extrakts spielt bei pflanzlichen Arzneimitteln eine herausragende Rolle für die Wirkweise und die Qualität des Medikaments. Abhängig von der Güte des Herstellungsverfahrens gibt es pflanzliche Präparate, die kaum, keine oder sogar eine ungewollte Wirkung haben.

Durch umfassende Qualitätssicherungsmaßnahmen und engmaschige Kontrollen, die bei den Rohstoffen beginnen und beim fertig verpackten Präparat enden, können wir eine gleichbleibende Qualität für jede einzelne Packung unserer Arzneimittel garantieren.“

Dr. Frank Waimer,
Leiter Qualitätsmanagement Dr. Willmar Schwabe

Zum Thema

Extrakt ist nicht gleich Extrakt!

Je nach Hersteller und Herstellungsverfahren kann die Zusammensetzung von Extrakten sehr unterschiedlich sein, auch wenn sie aus der gleichen Pflanzenart gewonnen werden. Das bedeutet auch, dass Untersuchungsergebnisse oder Wirksamkeitsnachweise, die mit einem Extrakt gewonnen wurden, nicht auf Präparate übertragen werden können, die einen anderen Extrakt der gleichen Pflanze enthalten. 

Denn: Extrakt ist nicht gleich Extrakt!

Achten Sie beim Einkauf auf Qualität

Grundsätzlich gilt: Hochwertige Medikamente gibt es in der Apotheke. Viele der scheinbar günstigen Mittel, die Sie z. B. in Reformhäusern, Drogerien oder gar Supermärkten finden, enthalten oft nur geringe oder sogar schwankende Mengen an wirksamen Inhaltsstoffen. 
Eine ausreichende Wirksamkeit ist dann nicht immer gewährleistet. Im schlimmsten Fall können gesundheitsschädliche Substanzen in den Produkten enthalten sein.
Fragen Sie Ihren Apotheker, ob die Wirksamkeit des gewählten Präparats belegt und durch eine Arzneimittelzulassung anerkannt ist.

Prostagutt® forte: gleichbleibend hochwertige Arzneimittelqualität 

Voraussetzungen für die gleichbleibend hochwertige Arzneimittelqualität von Prostagutt® forte 160|120 mg sind:

  • modernste Extraktionsverfahren
  • permanente Kontrollen der Produktionsprozesse – von der Anlieferung der Rohstoffe bis zum fertigen Arzneimittel
  • genau definierte Herstellungsverfahren 
  • standardisierte Extrakte: WS® 1473 - Dr. Willmar Schwabe Sabal-Spezialextrakt und WS® 1031 - Dr. Willmar Schwabe Urtica-Spezialextrakt

Das könnte Sie auch interessieren

topnach oben
Insight Tracker