Wenn häufiger Harndrang nachts zur Plage wird

Eine gutartige Prostatavergrößerung wird vielen Männern vor allem nachts zur Plage, denn nächtlicher Harndrang zwingt sie immer wieder das Bett zu verlassen und eine Toilette aufzusuchen. Während man tagsüber trotz Harndrangbeschwerden seinen Alltag noch halbwegs organisieren kann, gehen die nächtlichen Störungen mit der Zeit an die Substanz. Durchschlafen wird zur Seltenheit und statt ausgeruht in den Tag zu starten, fühlt man sich matt und müde.

Nächtlicher Harndrang stört den Erholungsprozess

Letztlich hat nächtlicher Harndrang Auswirkungen auf den gesamten Organismus, denn Schlaf ist eines der wichtigsten Grundbedürfnisse. Er dient der Erholung des Körpers und der Psyche. Schlafmangel kann zu mentaler oder physischer Ermattung führen und die Leistungsfähigkeit reduzieren. Der Ausgeschlafene fühlt sich erholt, weil bei ihm während der nächtlichen Ruhe bestimmte (Glücks-)Hormone ausgeschüttet wurden. Und während Schlaf die Wundheilung fördert, kann sich Schlafentzug negativ auf das Immun- und Stoffwechselsystem auswirken – systematischer Schlafentzug gilt sogar als Folterinstrument.

Lassen Sie sich nicht länger von nächtlichem Harndrang peinigen. Nachts weniger Harndrang und stattdessen mehr Schlaf bedeuten Erholung für Körper und Geist und damit ein Stück Lebensqualität.

Hilfe gegen nächtlichen Harndrang

Leider gibt es immer noch viel zu viele Männer, die sich damit abfinden, nachts drei-, vier- oder fünfmal auf die Toilette zu müssen.

Und auch die Partnerin wird durch seine nächtlichen Toilettengänge wieder und wieder um den Schlaf gebracht. So können schließlich die Partnerschaft und auch das Sexualleben unter den Folgen des nächtlichen Harndrangs leiden.

Hochwertige pflanzliche Arzneimittel, wie Prostagutt forte 160|120 mg, können die Beschwerden einer gutartigen Prostatavergrößerung, wie z. B. nächtlicher Harndrang, wirksam und gut verträglich lindern – und so die Lebensqualität wieder deutlich verbessern.